skip_to_main_content

Herfølge Kirche - Køge

Ein Besuch in unserer schönen und charmanten Kirche ist eine Reise in die Vergangenheit. Die Kirche stammt aus der Zeit um 1200 mit mehreren späteren Anbauten. Bei der Erkundung der Kirche werden Sie unter anderem zwei kleine rundbogige romanische Fenster an der Ostseite des Turms bemerken, die aus der ursprünglichen Kirche stammen, den Fraueneingang auf der Nordseite aus dem 14. Jahrhundert und einen Kreidestein mit dem Monogramm Jesu an der Außenwand der Sakristei aus dem Jahr 1522.

Ein Besuch in unserer schönen und charmanten Kirche ist eine Reise in die Vergangenheit. Die Kirche stammt aus der Zeit um 1200 mit mehreren späteren Anbauten. Bei der Erkundung der Kirche werden Sie unter anderem zwei kleine rundbogige romanische Fenster an der Ostseite des Turms bemerken, die aus der ursprünglichen Kirche stammen, den Fraueneingang auf der Nordseite aus dem 14. Jahrhundert und einen Kreidestein mit dem Monogramm Jesu an der Außenwand der Sakristei aus dem Jahr 1522.

Sie werden auch den Hebammenstuhl, Johannes mit dem Adler und unser schönes altes Taufbecken aus dem Jahr 1611 entdecken, das freundlicherweise als Leihgabe des Schwedischen Nationalmuseums stammt, aber ursprünglich zur Kirche von Herfølge gehörte.

Warum haben wir ein Modell des Schiffes Dannebrog? Warum besuchte Ingemann Herfølge Kirche? Wie haben der ehemalige Besitzer und seine Frau, Rosensparre und Gyldenstjerne, der Kirche ihr Gepräge aufgedrückt? Wer liegt unter den Böden der Herfølge-Kirche begraben? - und wer ist Valborg?

Antworten darauf und vieles mehr finden Sie in unserem spannenden und informativen Kirchenblatt, das unsere beiden ehemaligen Pfarrer Christina Smith und Helge Baden Nielsen bereits 2003 verfasst haben, aber immer noch aktuell ist. Die Broschüre ist kostenlos zu benutzen und steht in der Kirchenvorhalle zur Verfügung.

Sie sollten sich auch Zeit für einen Spaziergang durch unseren schönen, gepflegten Friedhof nehmen, der 2015 um ein neues Gebiet, den Skovkirkegården (Waldfriedhof), erweitert wurde. Überqueren Sie die kleinen feinen Brücken und genießen Sie einen ruhigen Moment beim Plätschern des Wassers im Schatten der großen Buchen. Auf dem Areal befindet sich auch das ehemalige Pfarrhaus, das heute als Bürogebäude dient.

Jeder ist natürlich in der Kirche und auf dem Friedhof willkommen, bitte denken Sie aber daran, immer Respekt vor allen kirchlichen Ereignissen zu zeigen, die drinnen und drauβen stattfinden.